Support

Support

Hier bekommen Sie alle Infos zur Pflege und Wartung Ihrer Böhm Stirlingmotoren.

. . .

Verdrängerachse und Kurbelwelle ölen

Fertigmodelle sind bereits fertig geschmiert und dürfen nicht nachgeschmiert werden.

Neu von Ihnen zusammengebaute Modelle (Kits) wie folgt schmieren:

Wir verwenden Aeroshell Fluid 12 als Öl Sorte (erhalten sie bei uns im Shop und liegen den Kits bei), anderes Öl darf nicht verwendet werden. Die Sachmängelhaftung wird sofort ausgeschlossen, sobald Fremdöl oder andere Schmierstoffe verwendet werden.

Aber ACHTUNG:
Zu viel Öl an der Verdrängerachse und zuviel Ceramicpaste am Arbeitskolben lässt den Motor erst gar nicht starten, so dass er wieder teilzerlegt und gereinigt werden muss. Das ist kein Grund für Reklamationen. Öl darf nur nach dem ersten Probelauf an der Verdrängerachse angewandt werden Öltropfen von max. einem Durchmesser von 1mm. Bitte NICHT Nachschmieren.

Die Kugellager dürfen NIEMALS geschmiert werden

Bei Kurbelwellenmodellen empfiehlt es sich nach längerem Gebrauch die 4mm Achse im Zentrum zwischen den Aluminium Wangen, wo sich zwei Pleuel auf der Achse befinden, mit einem Tropfen (max. 1mm Durchmesser) unseres Öls  zu schmieren. Keinesfalls mehr Öl.

Viele Kunden führen keine Kolbenreinigung durch und ölen zu stark, danach wundern Sie sich, dass das Modell nicht mehr läuft.

Bitte reinigen sie die Arbeitskolben regelmäßig und schmieren grundsätzlich das Modell nicht nach, außer der Motor wird komplett zerlegt und neu aufgebaut. Das beeinhaltet dann aber auch, eine Reinigung und komplette Entfernung aller Ölrückstände, was selten bis garnicht gelingt.